Unerhört!

Wer sich heute der geltenden Propagandaschlacht bewusst wird und nur kurz übers mögliche Motiv nachdenkt wird, in logischer Folge, mehr als nur eine Verschwörungstheorie als geltend in Betracht ziehen. Unabhängig dessen sollte, trotz besonderer Umstände, die Suche nach den Fakten unser Hauptantrieb sein.

Ich denke, die Gesellschaft ist geschrottet, der Misstrauensgraben liegt tief  und die Denuziantenkultur eine staatlich geförderte Untugend. In diesem Umfeld sich kritisch mit der Covid-Strategie der Regierungen zu beschäftigen ist kein Ponyhof indessen zunehmend ein, vielleicht mal sehr effizienter, Schlachthof.

Seit Stimmen laut werden wonach die einten gar kein Recht zur Meinungsentwicklung, geschweige den auf Meinungsäusserung hätten, ist mir klar, was da auf uns zurollt ist kein Streicheleinheiten-Liebendes Berner Büsi.

Einst sagte einer, eine jede Meinung hat seinen Preis und wer eine Meinung vertritt wird aus den Kindergeburtstagen ausgeschlossen. Gut find ich Kindergeburtstage so scheisse wie „meimei-Sozis“ und „Law and Order-SVPler“. Beider Spezies feiert heutig ausgiebig, pervertierte  Kindergeburtstage.

Ein nie gesehener Lichtblick und eine nie gezeigte Gegenmeinung, weit fern der Kindergeburtstage, gibt’s. aktuell in Form des Filmes „Unerhört“ von „Reto Brennwald“, https://www.unerhoert-der-film.ch/

Film schauen auf Vimeo, vimeo.com/471959768

In dieser zunehmend auseinander brechenden Gesellschaftsstruktur, ist eine Covid-19-Erkrankung das so ziemlich geringste Problem welches uns sorgen sollte. Es liegt an mir hier diesen Irrsinn mit anzuklagen und eine mögliche Form des Widerstands aufzubauen.

Und ja, leider, keine Zeit für Industriearchäologie, momentan spaziert da nen ganz anderer Drache und dieser nennt sich nicht „Covid 19“.

Schöne Sunntig Euch

Luisa

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.