Als jeder 4. Tessiner an Tuberkulose starb

Sanatorio del Gottardo

Sanatorio del Gottardo, der Kandelaber auf der Waschhauszufahrt

Wieder ein Querverweis zu meinem Aktualitätenblog,
diesmal mit kleinem Reisebericht durch die gespenstischen Hallen und Zimmer des 1905 erbauten Sanatorio del Gottardo, ein leider vor sich hin sterbendes ehemaliges Tuberkulosesanatorium. Das Objekt der Begierde allerlei Ruinenfotografen wie auch pubertierenden Geisterjägern hat viel mehr zu bieten als nur Ziegen die glauben verstorbene Seelen zu sein.

Darum die etwas unstrukturierte Betrachtung meinerseits, zum Thema Architektur, Geschichte, Geister, Flüche und Sonstiges auf mein Aktualitenblog  unter, wie genannt, Sanatorio del Gottardo

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.