30 Jahre Trans* Community

Ohne Zweifel, eine lange Zeit beschäftigte mich die umfangreiche, spektakuläre, gefühlsintensive Transition. In jener Zeit beeinflussten mich zahlreiche Projekte die massgeblich zu meiner Identitätsfindung beitrugen.

Die aufkommende Trans* Communnity war damals, aus meiner Sicht, auch die Suche nach alternativen Gendermodellen, das ausformulieren gelebter experimenteller Sexualität  und das Selbstverständnis einer generellen revolutionären Zweigeschlechterbrechenden Haltung. Es sind etliche Initiativen lautlos entstanden die heute, gänzlich ohne Aufsehen, wieder verschwanden.  

Der entstandene umsortierte Mix allerlei Queerer Gedanken und Projekte erreichte um die 1999 seinen Höhepunkt. Zwischen Partyszene, KünstlerInnenkollektiven  und besetzten Industrieruinen schien langsam, in diesem verworrenem und durchwegs kreativem Durcheinander, eine Struktur anzuwachsen. Wir nanntens gar nicht, denn wir hatten keine Ahnung was da auf uns zukommt und es gab noch vieles zu erkunden. Es gab aber auch renommierte Gruppen und statische Ausdrucksformen  die, von den aufkommenden Rebellinnen, einmal kräftig durchgeschüttelt wurden.  

Eine kleine Facebook-Diskussion zu längst Vergangener Trans* Community, die Historie vor Transgender Network Switzerland, animierte mich zur Spurensuche. Strukturierung einer richtig unstrukturierten Vergangenheit, die Entstehung einer Trans*Community .

30 Jahre Trans*Community
30 Jahre Trans*Community

Ich machte die Tage, anhand den wenigen noch verbleibenden Internetfragmenten, ein Tauchgang in diese recht lebhafte und oft sprunghafte Vergangenheit. Strukturiert ist diese Geschichte der Trans*Bewegung, wohlverstanden stark geprägt aus meiner Perspektive, in einer Schematischen Darstellung die versucht der zeitlichen Chronologie gerecht zu werden.

Meine Darstellung mit Namen „Trans* Community 1990 bis Heute“ gibt’s als PDF auf transcom.pdf

Meine Darstellung der 30 Jährigen Transbewegung ist Beginn eines, sich weiterentwickelndem  Projekts, zur Dokumentation  Schweizer Trans*Geschichte. Ein Projekt welches auf die breite Partizipation baut und über die Jahre hinweg, so hoffe ich, zu einem wichtigen Geschichtswerk heranwächst. Ein Projekt auch welches all die zahlreichen Personen würdigt die mit viel Engagement ein wichtiger Beitrag zu einer freieren Welt leisteten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.