Über mich

Ja wer bin ich?

Essen auf Mürtschenalp

Essen auf Mürtschenalp

Eine vortreffliche Frage wenndoch kaum sinnvoll beantwortbar.
Wer hier die Seiten genau durchliest, kann mich und deren Entwicklung präzise verfolgen.

Und doch kurz zusammenfassend und aus meinem Blog geklaut, wie folgt.
Selbsterklärte Anarchistin und Lebenskünstlerin mit ausgesprochen fetischistischem Hang zu Schneider Weisse was mir, oh Sünde, jener Inexistente verzeihen möge, so würde ich mich in Momenten meiner Ausgeglichenheit zu beschreiben wissen.

Ansonsten, ja, ich mach so Zeugs was Menschen, die in gleichschenkligen Kästchen denken, als BDSM definieren. Ich nein, ich Lebe und Leben beinhaltet der ständige Drang nach Freiheit. BDSM könnt Freiheit sein ist aber nicht zwingend Freiheit.

Dem Untergrund entsprungen

Luisa dem Untergrund entsprungen

Ich mach indes nicht nur BDSM oder ich mach gar nicht BDSM einzig es geschieht was mir Spass macht und dies ist heut viel Bergbauforschung, Militärhistorik, Essen, was an Maschinen herumschrauben, Romantik durchformulieren, Lieben, gute Musik hören und teils sehen, Publizieren soviel die Finger tippen mögen, Herumlästern über die grassierende Dummheit und das Leben mit hohem Wirkungsgrad hindurchgeniessen.

Und ja, die Frechheit nehm ich mir und bestimme gleich noch mein Geschlecht. Geschlecht ist Sozialisierung und begründet sich zumeist in der existenten Machtstruktur. Und, wir wissens, Machtstrukturen sind oft Scheisse. Hinterfragung als stehendes aktives Übel kommt genau richtig.

Geschrieben über mich habe ich, über die Jahre hinweg, deren Vieles  insbesodere in Foren aber auch in meinen Seiten ist viel über mich zu finden.

Schnitt, durch einige wenige Über mich Publikationen
Auf Ateliereisen in über mich
Im Blog auf Über das Schreckgespenst die Luisa
Im Transensyndikatforum unter Luisa
Im IG BDSM Forum auf Luisa ano 31.10.2002