Digitale Onlinekartografie noch Eine und sonstig nervkillendes CSS-Zerstampfe

WordPress ist bei 5.0 angelangt und nicht alles was neu ist, ist qualifiziert besser.

Während die WordPresser eindeutig ein Leistungsabbau entwickelten, baute ich frisch fröhlich an meiner Seite Digitale Onlinekartografie weiter was, eindeutig zum Problem wurde. Leider sind die grauen umschliessenden Bildboxen so einfach nimmer möglich. Der sogenannte Blockeditor überzeugt, mit seinen abertausenden an Nachteilen, ganz und gar nicht trotzdem lass ich mir die publizistische Freude nicht nehmen. Konzeptionell wie Inhaltlich werde ich, auf die eindeutige Content-Management-System-Verschlechterung reagieren müssen somit dürften einige Neuigkeiten auf Luisa.net anstehen.

Als Testfeld dient mir gegenwärtig die Seite Digitale Onlinekartografie mit, eben aktuell, interessanten neuen Vorstellungen.

Ich bin zwar mit Macrons destruktiver Innenpolitik ganz und gar nicht eins doch, indiskutabel, der offizielle Französische Kartendienst hats voll in sich. Und bekanntlich, ich glaub an solches, ein offener Informationsaustausch wird uns allen eine bessere, gerechtere Welt ermöglichen.

Auch entdecke ich die bunte Welt frei verfügbaren WMS-Server was tolle weitere Forschungen mögliche macht.

Zürich 1860 im QGIS

Im Bild, leider nimmer im graue Rähmli, Zürich 1860 im QGIS.

Und ja, ich habs schon gebabbelt,  die bessere Welt wird möglich dank einer offenen Informationsgesellschaft also tue ich mein Beitrag dazu auf:
DigitaleOnlinekartografie ab Géoportail République française

Und der graue Rahmen, ich arbeite dran.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.